Küchendekoration Ideen

Das Herzstück der eigenen vier Wände ist die Küche. Früher wurde sie oftmals lediglich als ein Raum betrachtet, in dem Mahlzeiten zubereitet werden, doch seit einigen Jahren richten viele Menschen ihre Küche mit viel Liebe zum Detail ein.

Wenn alle Möbel und Küchengeräte an der richtigen Stelle stehen, ist die Hälfte der Arbeit schon getan, und es wird Zeit, kreativ zu werden.

Mit der richtigen Küchendeko verleiht man seiner Küche das gewisse Etwas. Dabei reichen meistens schon kleine Accessoires aus, um sie wohnlich und gemütlich zu gestalten. Wer auf der Suche nach neuen Ideen ist, um den Lieblingsort aufzupeppen, wird im Internet fündig.

Küchendekoration in einem Gartenhaus

Bei der Auswahl der Deko kommt es auf die persönlichen Vorlieben an. Soll es schlicht und modern oder doch eher eine bunte Küche im Retro-Stil der 50er bis 70er Jahre sein? Sehr beliebt ist in den letzten Jahren auch der Landhausstil geworden.

Man sollte sich in erster Linie an der Farbe der Einrichtung orientieren. Zurzeit sind Küchen in schwarz / anthrazit und weiß besonders populär. Darüber hinaus gilt, dass sich dunkle Küchen mit den Farben Rot und Gold besonders gut in Szene setzen lassen. Helle Küchenmöbel harmonieren hingegen hervorragend mit der Farbe Minzgrün.

Küche im Landhausstil

Mit den folgenden Tipps und Inspirationen können auch Sie ihre Küche wohnlich, gemütlich und stilvoll dekorieren.

1. Küchenuhren

Küchenuhren haben nicht nur die Aufgabe, die Uhrzeit anzuzeigen, sondern sie stellen auch ein beliebtes Deko-Element für die Küche dar. Die Auswahl reicht von kleinen, dezenten Küchenuhren, bis hin zu großen, auffälligen Exemplaren, die schon alleine aufgrund ihrer Größe ins Auge stechen.

2. Wandbilder für die Küche

Was optisch immer passt, sind schöne Wandbilder für die Küche. Diese findet man in nahezu allen Größen und Variationen, und bei der Auswahl der Motive werden selbstverständlich sämtliche Themenbereiche abgedeckt. Von klassisch bis hip ist daher für jeden Geschmack das passende Wandbild dabei.

Küchendeko Wandbilder

3. Küchenregal für Deko und Gewürze

Eine weitere Möglichkeit, um die eigene Küche nach Wunsch zu strukturieren, sind natürlich auch schicke Küchenregale. Diese bieten sich als Ablagefläche für Gewürze oder für Lebensmittel in praktischen Aufbewahrungsbehältern an, wer möchte, kann dort aber natürlich auch nach Wunsch Deko-Elemente platzieren.

Küche Wandregal

Darüber hinaus bringen Regale eine gewisse Portion Gemütlichkeit in die Küche.

4. Gewürzregal

Für eine gut organisierte Küche bietet sich ein Gewürzregal an. Diese gibt es in unterschiedlichen Arten und Formen. Man kann sie direkt in den Küchenschränken befestigen, auf der Arbeitsplatte platzieren, aber auch an die Wand hängen.

Gewürzregal mit Dosen

Je nach Größe kann man über 60 Gewürzdosen in einem Gewürzregal lagern. Gut strukturiert und immer griffbereit, sind solche Regale nicht nur praktisch, sondern verleihen der Küche eine gewisse Note.

5. Pflanzen und Kräuter | echt oder künstlich

Für die Fensterbank bieten sich Kräuter und Pflanzen in einem schönen Topf an. Diese wirken sich äußerst positiv auf das Raumklima aus, bringen also gewissermaßen „einen frischen Wind“ in die eigene Küche.

Gerade für große Kochfreunde empfiehlt es sich zudem, selbst Küchenkräuter wie zum Beispiel Basilikum, Dill, Petersilie, Rosmarin oder Schnittlauch anzupflanzen. So hat man stets erntefrische Küchenkräuter vorrätig, darüber hinaus stellen sie aber natürlich auch eine schöne Art von Küchendeko dar.

Kräuter und Pflanzen Deko für die Küche

Ist die Fensterbank nicht als Standort für Pflanzen geeignet, gibt es natürlich auch noch weitere mögliche Standorte in der Küche. Hierzu zählen unter anderem eine Hängeampel – nicht zu verwechseln mit der Hängelampe – die man mit dünnen Seilen an der Decke oder an einem Regal befestigen kann, oder auch ein kleines Gewächshaus, das beispielsweise auf der Arbeitsplatte oder im Regal seinen Platz findet.

Alternativ dazu kann man auch künstliche Pflanzen als Deko-Idee verwenden. Hier entfällt der praktische Nutzen aber natürlich, denn künstliche Pflanzen sind – wenig überraschend – weder essbar noch tragen sie zu einer Verbesserung der Luftqualität bei.

Zu künstlichen Pflanzen sollte man daher vor allem dann greifen, wenn sich in der Küche kein geeigneter Standort findet, an dem echte Pflanzen wachsen und gedeihen können.

Pflanzen als Dekoration in der Küche

6. Wandtattoos

Bei Wandtattoos handelt es sich um ein äußerst modernes Deko-Element, das vor allem in den letzten Jahren immer populärer geworden ist. Sie bestehen aus einer selbstklebenden Folie, die mit geringem Aufwand an der Wand fixiert werden kann, und sind in zahlreichen verschiedenen Designs erhältlich.

Besonders beliebt sind vereinfachte Darstellungen von Objekten, die man in wohl jeder Küche findet, aber selbstverständlich kann auch das Logo des Lieblingsvereins oder die Silhouette der Heimatstadt an der Wand verewigt werden.

7. Fliesenaufkleber zur Verschönerung

Gerade bei Mietwohnungen lohnt es sich nicht, die Fliesen auf eigene Kosten auszutauschen – darüber hinaus ist es auch nur dann erlaubt, wenn der Vermieter es ausdrücklich gestattet. Andernfalls ist man als Mieter spätestens beim Auszug aus der Mietwohnung dazu verpflichtet, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen.

Fliesenaufkleber als Deko

Das Problem an Fliesen liegt darin, dass sich auf ihnen – wenn sie nicht regelmäßig geputzt und von Fettrückständen befreit werden – bereits nach wenigen Jahren hässliche Absätze bilden, die man nur schwer wieder entfernen kann.

Einigen Menschen mag auch einfach die Farbe der Fliesen nicht mehr gefallen, denn was vor zig Jahren in war, ist heute nicht mehr unbedingt gefragt. In beiden Fällen empfiehlt es sich, zu Fliesenaufklebern zu greifen.

Mit Fliesenaufklebern in der richtigen Größe können die vorhandenen Fliesen entweder teilweise beklebt oder alternativ dazu auch komplett überklebt werden. Ganz egal, für welche Methode man sich letztendlich auch entscheidet: Mit Fliesenaufklebern verleiht man seiner Küche mit wenig Aufwand einen neuen Glanz.

8. Küchengeräte modern oder retro

Auch ihre Küchengeräte wie Toaster, Kaffemaschine, Wasserkocher oder Kühlschrank können als Küchendeko den Raum erstrahlen. Wichtig ist dabei einen gewissen Akzent zu setzen. Für Küchen im Retro-Look gibt es haufenweise bunte und knallige Geräte. Dabei kommt es auf den eigenen Stil und die eigenen Bedürfnisse an.

Besondere Designs hat vor allem die Marke Smeg* im Angebot.

Retro Küchengeräte Deko

9. Fensterfolie für die Küche

Fensterfolien vereinigen verschiedene Vorteile auf sich. Sie bieten nicht nur einen Sichtschutz, sodass auf Vorhänge in der Küche verzichtet werden kann, sondern sie wirken sich auch positiv auf die Raumtemperatur aus: Im Sommer sorgen sie dafür, dass die Hitze nicht so schnell von außen in die Wohnung gelangen kann, und im Winter sorgen sie dafür, dass weniger Wärme verloren geht.

Mit einer Fensterfolie für die Küche lässt sich also bares Geld sparen. Darüber hinaus bieten Fensterfolien die Möglichkeit, den jeweiligen Stil der Küche fortzusetzen, indem bestimmte Deko-Elemente auch auf der Fensterfolie wieder aufgegriffen werden. Wer die passende Fensterfolie für seine Küche sucht, kann also auf eine riesige Auswahl zurückgreifen.